fbpx

bob zero AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

bob zero AGBs


1. Kommunikation und Datenübermittlung

a. Mitteilungen von Yelloh GmbH, Kirchweg 45, 8102 Oberengstringen („VERKÄUFER“) oder bob Finance, Zweigniederlassung der Valora Schweiz AG, Hardturmstrasse 161, 8005 Zürich („BOB“) gelten als zugestellt, wenn sie an die letzte vom Kunden bekannt gegebene Post- oder Email-Adresse gesandt worden sind.

b. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Korrespondenz zwischen ihm und dem VERKÄUFER oder BOB sowohl per Email als auch auf dem Postweg zugestellt werden kann. Die Korrespondenz ist in jedem Fall verbindlich. Den aus der Benutzung vorstehend genannter Übermittlungsarten entstehenden Schaden trägt der Kunde, sofern der VERKÄUFER oder BOB die geschäftsübliche Sorgfalt angewendet hat.

2. Auskünfte

Der Kunde ermächtigt den VERKÄUFER sowie BOB, sämtliche für die Abwicklung des Finanzierungsvertrages notwendigen Auskünfte bei öffentlichen und privaten Stellen sowie bei der Zentralstelle für Kreditinformationen (ZEK) einzuholen. Allfällige vom Kunden verfügte Datensperren gelten gegenüber dem VERKÄUFER und BOB als aufgehoben. Weiter ermächtigt der Kunde den VERKÄUFER und BOB, den Finanzierungsvertrag bei der ZEK und bei entsprechender gesetzlicher Pflicht auch anderen Stellen zu melden.

3. Adress- und Namensänderungen

a. Der Kunde ist verpflichtet, dem VERKÄUFER und BOB jede Namens- oder Adressänderung (inkl. Änderung der Email-Adresse und Mobiltelefonnummer) sofort schriftlich mitzuteilen. Namens- oder Adressänderung sind zu richten:

An BOB:

bob Finance, Zweigniederlassung der Valora Schweiz AG Hardturmstrasse 161, 8005 Zürich. E-mail: zero@bob.ch

An VERKÄUFER:

Kirchweg 45
8102 Oberengstringen
E-mail: sales@mybikeplan.ch

b. Entstehen dem VERKÄUFER oder BOB Kosten für Adressnachforschungen, so können diese dem Aufwand entsprechend dem Kunden belastet werden.
Die Gebühren für eine Adressnachforschung betragen CHF 50.00.

c. Wechselt der Kunde seinen Wohnsitz ins Ausland, so ist der Finanzierungsvertrag vor der Ausreise vollständig zurückzuzahlen.

4. Spesen

a. Vom Kunden verursachte Kosten werden durch den VERKÄUFER oder BOB dem Kunden in Rechnung gestellt.

b. Zudem werden dem Kunden alle Fremdspesen (z.B. Postspesen) in Rechnung gestellt. Allfällige Betreibungskosten gehen ebenfalls zu Lasten des Kunden. Weitere ausserhalb des Einflussbereiches des VERKÄUFER oder BOB stehende Gebühren und Kosten werden dem Kunden gemäss Verursacherprinzip ebenfalls weiterverrechnet.

5. Allgemeine Geschäftsbedingungen und Konditionen

a. Der VERKÄUFER ist berechtigt, Konditionen und Allgemeine Geschäftsbedingungen des Finanzierungs-vertrages jederzeit mittels Zirkular oder auf andere geeignete Weise zu ändern. Die Änderungen gelten als angenommen, sofern nicht innert eines Monats (30 Tage) nach Versand der Information der schriftliche Einwand des Kunden beim VERKÄUFER eintrifft. Vereinbarungen, die im Finanzierungsvertrag nicht festgehalten sind, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des VERKÄUFERS. Mündliche Nebenabreden sind ungültig.

b. Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Wirksamkeit und Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

6. Verrechnung und Abtretung durch den Kunden

Der Kunde ist nicht berechtigt, allfällige Forderungen mit seinen Verpflichtungen gegenüber dem VERKÄUFER oder BOB zu verrechnen. Dieses Verrechnungsverbot gilt auch im Falle von Konkurs oder im Nachlassverfahren des VERKÄUFERS oder BOBs. Der Kunde darf Forderungen gegenüber BOB nicht an Dritte abtreten.

7. Outsourcing, Übertragung und Abtretung durch den VERKÄUFER

a. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass der VERKÄUFER den Finanzierungsvertrag gesamthaft, einschliesslich aller oder einzelner Rechte und Pflichten sowie die daraus entstandenen Rechte und Sicherheiten, auf Gruppengesellschaften der BOB (d.h. von BOB direkt oder indirekt kontrollierte Gesellschaften oder unter gemeinsamer Kontrolle stehende Gesellschaften) und/oder Drittparteien im In- und Ausland übertragen bzw. abtreten kann (z.B. zu Inkassozwecken, Verbriefung oder Auslagerung). Der VERKÄUFER und BOB dürfen die Kundendaten diesen Gruppengesellschaften und/oder Drittparteien zu diesem Zweck zugänglich machen.

b. Der Kunde willigt ein, dass jede Forderung bei welcher der Kunde mit einer Ratenzahlung mehr als 45 Tage in Verzug ist an den VERKÄUFER zurückzediert werden kann.

c. Der Kunde willigt ein, dass BOB in- und ausländische BOB Gruppengesellschaften sowie Gesellschaften ausserhalb der Gruppe zur Erfüllung von Leistungen im Zusammenhang mit der Kundenbetreuung und anderen mit diesem Vertrag im Zusammenhang stehende Dienstleistungen, wie z.B. Call Center, Inkassodienstleister, Agenturen oder IT-Sicherheit und Systemsteuerung, beiziehen kann (Partner- Gesellschaften; zur Datenverarbeitung vgl. Ziff. 8 unten).

8. Datenverarbeitung

Der VERKÄUFER und BOB verpflichten sich, die über ihre Kunden erhobenen Daten (d.h. Kundenname, Kundenvorname, Adresse, Geburtsdatum, bei Kunden ohne Schweizer Pass: Niederlassungsbewilligung C, „KUNDENDATEN“) sorgfältig zu bearbeiten und die Bestimmungen der einschlägigen Datenschutz-Gesetzgebung einzuhalten. Die Datenschutzerklärung des VERKÄUFERS ist unter seiner URL einsehbar. Die Datenschutzerklärung von BOB ist hier einsehbar.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Der Finanzierungsvertrag untersteht dem schweizerischen Recht. Der Gerichtsstand für die Beurteilung aller Streitigkeiten aus dem Finanzierungsvertrag ist Zürich, sofern die gesetzlichen Vorschriften nichts anderes vorschreiben.

AGB “bob zero” – August 2020